Wir über uns

Familienunternehmen und Bilderrahmenhersteller

Wir wachsen mit unseren Aufgaben und setzen eine jahrelange Tradition fort.


Tradition und Geschichte

Im Jahr 1889 begann die bis heute andauernde Erfolgsgeschichte des Familienunternehmens
Max Aab.
In den Gründungsjahren fertigte das Unternehmen – typisch für die Goldstadt Schmuckwaren, spezialisierte sich jedoch schnell auf die hochwertige Holzverarbeitung.
Die Fertigung der schlichten Holzwechselrahmen begann rund 80 Jahre später in Huchenfeld bei Pforzheim, wo die Bilderrahmen bis heute gefertigt werden. Strengste Maßstäbe innerhalb des Fertigungsprozesses wurden durch den Gründer MaxAab zugrunde gelegt. Diese entsprechen bis heute den höchsten Qualitätsstandards.


Seit 2009 wird das Unternehmen durch die Familie Wörtz geführt. Das Fortsetzen der erfolgreichen Tradition stellt hierbei Verpflichtung und Ansporn zugleich dar.
Die jahrelange Erfahrung in der Verarbeitung von Holz, durch die Führung der Schreinerei Wörtz in dritter Generation, kommt der Familie Wörtz hierbei zugute.
Die langjährigen Kundenbeziehungen zu Galerien, Museen, Objekteinrichtern, Einrahmern,
Schulen, Fotografen, Künstlern sowie Privatpersonen stehen für uns, die Familie Wörtz, ebenso wie die Qualität der Produkte im Mittelpunkt.


Bilderrahmen – made in Germany

So schlicht Holzwechselrahmen auch sind, stellen sie doch komplexe und anspruchsvolle
Gebilde dar.
Aab Bilderrahmen werden mit der modernsten Anlagentechnik gefertigt, wodurch ein schneller und reibungsloser Produktionsprozess entsteht.
Mit der hausinternen Werkzeugfertigung, wird nicht nur die Selbstständigkeit des Familienunternehmens gefördert, sondern es werden auch Produktionsausfälle vermieden.

Für eine umweltfreundliche Produktion werden die entstehenden Holzabfälle zu Brickets verarbeitet, welche im Winter als Energiequelle für das Heizungssystem dienen.
Für die Herstellung der Rahmen wird ausschließlich FSC- zertifiziertes Holz verwendet, um die Nachhaltigkeit der Produkte zu gewährleisten.

Die Rahmenleisten werden in der eigenen Fertigung hergestellt, wobei der Gehrungsschnitt vollautomatisch erfolgt. Die Gehrungsverleimung ist einwandfrei und wird durch zusätzliche Klammern in den Ecken unterstützt. Die Oberflächenbearbeitung erfolgt am Komplettrahmen. Die Naturholzrahmen werden ausschließlich feingeschliffen, um die charakteristische Maserung der verschiedenen Hölzer zu erhalten. Ein weiterer daraus resultierender Vorteil dieser Oberflächenbearbeitung ist, dass die Rahmen biologisch und umweltgerecht bleiben.Alle lasierten und lackierten Rahmen werden im Hause Aab aus massivem Holz
gefertigt.

Den Abschluss des Produktionszyklus bildet eine konsequent durchgeführte Qualitätskontrolle. Alle Bilderrahmen werden vor der Auslieferung manuell geprüft und verpackt. Auf diese Weise kann das Unternehmen garantieren, dass immer ein erstklassiges Produkt geliefert wird.



qualitativ, nachhaltig, erstklassig.
Genau das können unsere Kunden von einem Max Aab Echtholz-Rahmen erwarten.